Ich bin ein Katalysator

… das habe ich schon bei der Gruppentherapie in der hervorragenden psychosomatischen Systeliosklinik gemerkt.

Als ich kam, war es aus mit der Ruhe. Obwohl ich aus meiner Sicht „gar nichts“ gemacht habe, sondern einfach nur da war, fühlte sich die bisherige Leadingperson von mir bedroht (anscheinend triggerte ich irgendwas). Sie fing an, mich auf eine Weise fertig zu machen, die die anderen zwang, Position zu beziehen und zack, war die Gruppe gespalten.

Gruselig. Das hat mich damals voll überfordert. War ja da, um zu genesen wie die anderen auch.

Mein einer Therapeut meinte damals locker zu mir:

„Wer lebt, stört. Wer mehr lebt, stört mehr.“

Daran habe ich seither noch oft gedacht.

Veröffentlicht von Verwandlerin

In der Verwandlung begriffen. Mein Motto: Panta rhei - alles fließt. https://dennallesfliesst.home.blog/

4 Kommentare zu „Ich bin ein Katalysator

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: