Um für mich ein paar Dinge klarzukriegen ↖️⬆️↗️

… schreibe ich zur Zeit in einer extra Whatsapp Rubrik Botschaften an mich selbst und an andere (ohne sie abzuschicken), befrage zur Anregung meiner Denkprozesse die Tarotkarten und mache Notizen in meinem Tagebuch.

Ich will mir über ein paar Dinge klarwerden, um einen Weg zu finden, wie ich mit manchen herausfordernden Situationen nach dem Quarantäneende souverän umgehen kann.

Und ich will ein paar Situationen schon innerlich vorwegnehmen, um darauf klug und ruhig reagieren zu können. Meine Impulsivität ist nämlich leider meine größte Schwäche.

Veröffentlicht von Verwandlerin

In der Verwandlung begriffen. Mein Motto: Panta rhei - alles fließt. https://dennallesfliesst.home.blog/

9 Kommentare zu „Um für mich ein paar Dinge klarzukriegen ↖️⬆️↗️

      1. Weil Du Tarot-Karten erwähnt hast:
        Kennst Du das Spiel/Deck „Wirf Licht auf Deinen Schatten“ von Miriam Röders?
        Ist zwar ziemlich simpel, bringt aber manch lichten Moment. (War zumindest bei mir so…)
        😉👍🤗

        Gefällt 1 Person

  1. Tarotkarten… Ich habe auch welche. Ich finde es faszinierend, wie sie einem mancmal helfen, die Gedanken zu sortieren. Leider denken viele Leute, sie könnten die zukunft voraussagen. Dabei helfen sie einfach nur, die Gegenwart besser zu begreifen.

    Welche Karten hast Du denn?

    Gefällt 1 Person

  2. Klug und ruhig reagieren. Lässt sich lernen. Zwar bin ich nicht im Zeichen Skorpion geboren (die können das besonders gut, da kann ich mitreden, weil ich mit solch einem Wesen zusammenlebe 🙂 ), habe aber selbst sehr viel „Wasser“ an Board, obwohl im Luftzeichen geboren. Wasser und Luft ergeben Wellen, viele Wellen 🙂 Dazu Aszendent Löwe und es dampft heiß 😉

    Da ist die Zeit mein Freund, auch, wenn der Spiegel mich vom Gegenteil überzeugen möchte. Sie hilft mir, die Dinge zielgerichtet und so freundlich wie möglich anzugehen, wobei freundlich immer relativ zum Ausgangsniveau ist. Die Zeit hilft mir auch, beharrlich und realistisch zu bleiben, wenn es um etwas geht, sei es materieller oder spiritueller Art. Menschen, die gerne und schnell aus dem Karton springen, helfen mir dabei, oft genug, weil sie mir auf ihre Weise den Spiegel vorhalten. Günstigstenfalls löst sich so etwas in lautes Lachen auf …

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich unterdrücke meinen Ärger oft, jm nicht anzuecken wie in jüngeren Jahren, und dann muss er irgendwann mal raus. Deswegen habe ich für mich aus den Ereignissen der vergangenen Wochen gelernt, dass es besser ist, die Dinge anzusprechen. Und dass mir das ruhig gelingt, mache ich mit mir selbst Rollenspiele. Um das klarzustellen: bei den Dingen, die mich aufregen, geht es nicht um Kleinkram, sondern um Dinge, Werte, die mir wichtig sind. Bei Kleinkram bin ich, Zitat meine Tochter: „cool“.

      Gefällt 1 Person

  3. Ach, das Anecken kenne ich! Ich bin auch ziemlich impulsiv. Eigentlich mag ich das sogar. Man kann es ja auch lebendig finden. Es gibt schließlich auch Menschen, die Überraschungen lieben… – was die Impulsivität angeht: oft ist es eher (und hier spreche ich von mir) das Schwarz-Weiß-Denken, was dahinter steht und nicht so sehr die Reaktion an sich…

    Gefällt 1 Person

    1. Also sehr lebendig fühle ich mich auf jeden Fall… Und ja, ich bin da oft auch sehr klar zustimmend oder ablehnend in meinen Aussagen. Habe aber germerkt, dass ich ernster genommen werde, wenn ich äußerlich ruhiger bin. Kriege aber schon auch mal Applaus in Konferenzen für treffende Zuspitzungen…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: