Okay, ich gestehe es, … đŸ‘đŸ§

… ich schlafe gerne mit Kuscheltieren. Hat sich so ergeben. Meine Tochter hat mir seinerzeit das Stoffschaf weitergeschenkt, dass ihr meine Mutter mal geschenkt hat. Ein Schaf aus der weiblichen Familienlinie sozusagen. „Schafi“ hat mich schon oft getröstet, beruhigt und gestĂ€rkt: da ist so viel positive Energie der beiden drin.

Auch gerne knuddele ich mit „Pingi“, einem Stoffpinguin, den ich frĂŒher oft zu pĂ€dagogischen Zwecken quasi als Handpuppe zur KlĂ€rung von Erziehungsfragen bei meinen Kindern eingesetzt habe, wobei er die Rolle eines symphatischen Klugscheißers (sorry, sagt man hier so) hatte, der unter anderem fĂŒnf Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Latein) spricht und etliche Zusatzausbildungen (zum Beispiel als Streitschlichter) und Ämter (zum Beispiel Frauenbeauftragter) innehatte und dessen Lieblingssatz „Die Situation stellt sich wie folgt dar“ war.

Inzwischen wird er nur noch als Kissenersatz benutzt, weil er so herrlich rund ist. Auch mein Mann klaut ihn mir gerne.

Beide Tiere sehen inzwischen reichlich verwuschelt und durchgeknuddelt aus, aber helfen zuverlÀssig bei Kummer, Zorn und Erschöpfung.

Veröffentlicht von Verwandlerin

In der Verwandlung begriffen. Mein Motto: Panta rhei - alles fließt. https://dennallesfliesst.home.blog/

5 Kommentare zu „Okay, ich gestehe es, … đŸ‘đŸ§

Schreibe eine Antwort zu Verwandlerin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefÀllt das: