„Jetzt steh ich hier, ich armer Tor …

… und bin so klug als wie zuvor.“

(Goethe, „Faust“)

Das Jahr ist zuende, Corona ist immer noch Thema 1 (hätte ich letztes Jahr nicht gedacht) und alle Veränderungen, die ich dieses Jahr unternommen habe (vegetarische Lebensweise, Bewerbung auf eine Beförderungsstelle), hatte ich null geplant oder gar auf dem Schirm für die Neujahrsvorsätze im vergangenen Jahr.

Weil es so schön ist, trotzdem drei Vorsätze für das kommende Jahr:

1. Täglich rausgehen.

2. Täglich mindestens einmal herzhaft lachen.

3. Die Ruhe bewahren, wenn ich mich aufrege. Einatmen. Ausatmen.

Veröffentlicht von Verwandlerin

In der Verwandlung begriffen. Mein Motto: Panta rhei - alles fließt. https://dennallesfliesst.home.blog/

4 Kommentare zu „„Jetzt steh ich hier, ich armer Tor …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: