Der Januar hat einfach keinen schnellen Rhythmus

…, das habe ich gerade im Internet gelesen. Von wegen rückläufiger Merkur und so. Ich weiß nicht, ob das der Grund ist, aber auf jeden Fall ist es wahr, dass man im Januar langsam machen sollte. Januar ist traditionell die Zeit der Einkehr, der Rückbesinnung, der Innerlichkeit, des Neuanfang. Ob in der chinesischen Fünf-Elemente-Lehre, nach germanischen Traditionen oder im Grunde auch durch dem christlichen Gedanken der Geburt Christi im Dezember. Bei einem Baby hält man es ja auch normal, wenn es 16 Stunden am Tag schläft und sich auf sich selbst konzentriert.

Ich werde jetzt jedenfalls ohne schlechtes Gewissen die nächsten Wochen schön langsam machen.

Veröffentlicht von Verwandlerin

In der Verwandlung begriffen. Mein Motto: Panta rhei - alles fließt. https://dennallesfliesst.home.blog/

4 Kommentare zu „Der Januar hat einfach keinen schnellen Rhythmus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: