O wie schön ist es,

… wenn der Stress nachlässt. Endlich Ferien! Zwar noch nicht die großen, aber eine Verschnaufpause vor dem großen Endspurt.

Unser Programm für die Ferien: ausschlafen, Netflix gucken (zur Zeit mal wieder „Big Bang Theory“), lesen, Spazieren gehen, Eis essen, Biergarten …

Korrekturen lasse ich erstmal liegen. Schön gut abhängen lassen …

Kurzes Lebenszeichen

Hallo Leute, ist einfach viel gerade. Weiß auch nicht, ob es nicht grundsätzlich zu viel ist und ich dauerhafft was ändern muss. Zum Beispiel weniger arbeiten, was halt zu Geldmangel führt und auch stresst.

Vielleicht ist es auch ne Haltungsfrage.

Oder halt einfach zu viel.

Ich sortiere mich erstmal und melde mich dann wieder.

Gedanken anlässlich des gestrigen Vatertags

Was ich von meinem Papa gelernt habe:

Sei gut in deinem Job, dann macht er auch Spaß.

Begegne deinen Mitmenschen mit Milde.

Gib bei Menschen, die du magst, im Zweifel nach.

Bewege dich täglich.

Lies viel, um deinen Horizont zu erweitern.

Setze dich für deine Mitmenschen ein.

Nimm Hemmnisse mit Humor.

Akzeptiere das Temperament, das du hast.

Verbuche Rückschläge als Erfahrung.