Tipps für mehr Selbstfürsorge im Alltag

Seit zwei Jahren Corona-Ausnahmesituation und jetzt Krieg in Europa. Wir kommen nicht zur Ruhe. Gerade in Zeiten, die unsicher sind, finde ich es wichtig, sich neben allem gesellschaftlichem und politischen Engagement auch bewusst um sich selbst zu kümmern. Seit ich in der Lebensmitte angekommen bin, wird mir eh zunehmend klar, dass Selbstfürsorge aktive Gesundheitsfürsorge ist.„Tipps für mehr Selbstfürsorge im Alltag“ weiterlesen

Mein Umgang mit meiner Diagnose

Werde jetzt mein lädiertes Knie mit Optimismus, kleinen Spaziergängen in der Ebene und basisch orientierter Ernährung heilen. Schließlich fördert Stress, auch den, den man sich selbst macht, die Übersäuerung des Körpers und damit Entzündungsprozesse. Rauchen tue ich seit dem Urlaub aus dem gleichen Grund auch nicht mehr (war ja eh nur Gelegenheitsraucher) und eine fleischarme„Mein Umgang mit meiner Diagnose“ weiterlesen

Wieder mal Selbstreflexion

Immer wieder verfalle ich in die alten Muster: Ich habe Stress und ich habe plötzlich Heißhunger auf Kohlehydrate, Salziges und Fett. „Hungry Brain“ nennt man dieses Phänomen. Letzte Woche habe ich schon mit bewusstem Essen von Obst und Gemüse dagegen gesteuert und diese Woche werde ich mich bemühen, zusätzlich jeden Tag spazieren zu gehen, auch„Wieder mal Selbstreflexion“ weiterlesen

Mir ist gerade aufgefallen 🧐

…, dass ich faktisch doppelt so viel arbeite wie andere, da ich auch den online Videounterricht gerne nutze UND natürlich trotzdem den Aufgabenverkehr per Mail habe und den Präsenzunterricht der Abschlussklassen. Deswegen werde ich mich erstmal nicht mehr freiwillig für die Notbetreuung an unserer Schule melden, zumal ich ab Donnerstag die Klausuren des Leistungskurses korrigieren„Mir ist gerade aufgefallen 🧐“ weiterlesen